Archiv für das Tag 'netzbastler'

Google kennt uns aber ganz schön gut - Google AdPlaner

25. Juni 2008

Google Ad Planner LogoUnd schon wieder Gooooooogle. Diesmal mit dem Google Ad Planner. Wieder ein neues “Beta-Projekt” von , welches wohl auch die Daten aus Trends exzessiv nutzt. Fragt sich nur woher die ganzen Daten nimmt, die dort Werbetreibenden so angeboten werden….

Den ganzen Beitrag lesen »

Mobile Web-Anwendungen mit der Fring API

23. Juni 2008

fring Mobile Web-Anwendungen mit der Fring APIEigentlich ist Fring ja eine Anwendung um Instant Messaging und via Skype etc. Nun gibt’s einen oben drauf. Mit der FringAPI lassen sich Anwendungen entwickelt, die auf Handyfunktion wie z.B. Kamera, Freisprecheinrichtung, Tastatur, Display und weitere -Ausstattungsmerkmale zurückrgreifen.

Momentan ist die FringAPI noch in der frühen Entwicklungsphase. Mit einem umfangreichen Katalog an beispielhaften Anwendungen kann Ende Juni 2008 gerechnet werden. Evtl. werden bis dahina auch andere Sprachen wie z.B. Java unterstützt.

Google (mal wieder…) oder Google Trends

22. Juni 2008

google-trends Google (mal wieder...) oder Google TrendsUnd da ist schon wieder ein alter Bekannter in aller Munde. Frisch aus der Anwendungsschmiede ist Trends eingetroffen. Zwar noch im Beta-Stadium in den Labs, aber es liefert trotzdem schon gute Daten. Mit Trends wird sich wohl eine gute Alternative zu .com etablieren. Ein nette Sache, bei der man also gespannt sein darf, wie es sich entwickelt. Für alle die noch mehr Informationen möchten: auf Golem.de gibt’s mehr.

Den ganzen Beitrag lesen »

Ein Socialnetwork in einer Stunde oder “Community Engine”

22. Juni 2008

community Ein Socialnetwork in einer Stunde oder Community EngineWer kennt sie nicht, die “guten alten” Communities wie Facebook, StudiVZ, Lokalisten und und und…
Immer mehr Plattformen werden aus dem Boden gestampft. Damit das Rad nicht jedes mal neu erfunden wer muss, sondern mann sich auf die Entwicklung von wirklich innovativen Features für SocialCommunties konzentrieren kann, bietet Bruno Bornsztein auf seiner Website ein Community-Plugin für Ruby on Rails an.

Den ganzen Beitrag lesen »

OpenSource Projektzeitenerfassung und Projektmanagement mit ClockIT und Ruby on Rails

22. Juni 2008

ClockingIT LogoDa ich schon seit längerem auf der Suche nach einer guten webbasierten Anwendung zur Projektzeitenerfassung sowie zum guten bin, möchte ich euch meine “neuste Entdeckung” nicht vorenthalten: ClockingIT.

Den ganzen Beitrag lesen »

Monitoring von Webanwendungen

22. Juni 2008

monitorus-300x268 Monitoring von WebanwendungenWer mit dem Gedanken spielt die von nachzuvollziehen oder Informationen über CPU, RAM und Netzwerklast zu ermitteln, sollte sich einmal den kostenlosen Dienst von mon.itor.us anschauen.
Dier vollig kostenlose Dienst bietet drei verschiedene Möglichkeiten, welche das Leben eines Webmasters einfacher machen dürften…

Den ganzen Beitrag lesen »

Neue Tapete gefällig?

21. Juni 2008

pattern Neue Tapete gefällig?Wer Web2.0 Anwendungen gestallten will die auch noch möglichst trendig aussehen kann entweder nach dem minimalistischen KISS-Prinzip vorgehen oder ordentlich auf die Grafik-Pauke hauen. Damit zumindest in Sachen - das Ganze ein wenig einfacher wird und man nicht in Frontpage-Styles aus dem Jahr 1995 abrutscht, bietet DinPattern über 60 hochqualitative Hintergründe zum Download.

Mal wieder eine Domain, eine Idee aber zu faul….

21. Juni 2008

Logo Launchsplash.. eine “Wir sind bald onine…” Seite zu erstellen? Der Anbieter Lauchsplash bietet die Möglichkeit schnell und einfach Seite á la: “Wir sind bald online” - lassen Sie sich per eMail benachrichtigen, wenn wir starten - zu erstellen. Geht ziemlich schnell und einfach - der freut sich!

Zwei Wege zur XML Verarbeitung in PHP4 und PHP5

21. Juni 2008

Heute will ich einmal zwei Wege vorstellen, externe Dateien per einzulesen und zu .
Der erste Weg nutzt das SimpleXML Toolset, welches es ermöglicht im objektorientierten Kontext von , lokale und externe Dateien schnell und einfach zu . Die zweite Möglichkeit nutzt eine kleine Hilfsklasse namens XML-Line und greift auf die in integrierten Parsefunktionen zurück.

Als praktisches Beispiel für beide Methoden wollen wir uns einen  Feed (ist ja bekanntlich nichts anderes als eine Datei) von Amazon.de Vornehmen. Die Beststeller in der Kategorie Bücher zum Themawebenwicklung. Wenn ihr aus diesem Beispiel noch “praktischen Nutzen” ziehen wollt, könnt ihr euch auch gleich im Partnernet von Amazon anmelden und den Link zur Datei so modifizieren, dass Ihr Provisionen für jeden Kauf über eure geparsed’en Files bekommt. Nette Nebensache - aber vielleicht möchte ja jemand die kompletten Amazon Bestseller in seinem eigenen veröffentlichen :-)
Den ganzen Beitrag lesen »